Synchronisierung der Gefühle

Britta Lennardt

0179/4898036 | info@brille-theater.de | Kontakt aufnehmen...

Synchronisierung der Gefühle

Wir erleben in Deutschland gerade eine spannende Zeit. Plötzlich liegen wir uns in den Armen und feiern unsere Großzügigkeit und Offenherzigkeit. Refugees Welcome! Richtig so. Nur müssen jetzt mit Bedacht nachhaltige Veränderungen unserer Gesellschaft angebahnt werden, wenn wir es ernst meinen.  Doch bevor wir zu schnell Wasser in den Wein gießen, schauen wir uns einmal an, was da gerade passiert:

Wir besitzen als soziale Wesen die Fähigkeit, uns von den Gefühlen anderer Menschen beeinflussen zu lassen. Das nennt sich der „Chamäleon-Effekt“ und ist auf die Spiegel-Neuronen in unserer Gehirnen zurück zu führen. Werden wir angelächelt, lächeln wir zurück, in der Regel … Das pubertierende Kind kann mit seiner finsteren Miene den Haussegen gefährden … Viele Menschen, die auf einem Bürgersteig stehen und nach oben schauen, bringen uns dazu, dasselbe zu tun.

Für unsere Einstellung Flüchtlingen gegenüber ist es nicht egal, ob wir im sächsischen Heidenau oder im Ruhrgebiet aufwachsen.

Was dies für Menschen in Führungspositionen bedeutet, liegt auf der Hand: Wir geben den Menschen Grund, sich von unserem Optimismus, unserer Weitsicht und Zugewandtheit anstecken zu lassen!