Liegen und Stehen

0179/4898036 | info@britta-lennardt.de

Seminare und Vorträge

Liegen und Stehen

Im Atelier des Bildhauers Harald Kahl steht eine Skulptur. Ein liegender und ein stehender länglicher, rechteckiger Quader mit leicht abgerundeten Kanten, verputzter Stein in changierendem Blau. Liegen und Stehen. In diesem Spannungsfeld befinden wir uns Zeit unseres Lebens. Aber respektieren wir diesen Rhythmus?

Acht Stunden schlafen, 16 Stunden wachen.

Sechs Tage arbeiten, einen Tag ruhen.

Auf die Welt kommen und nur liegen können, langsam den aufrechten Gang lernen. Am Ende wieder liegen.

Unser Leben befindet sich im Spannungsfeld zwischen Liegen und Stehen. Zwischen Ruhen und Arbeiten.

In unserem Leben sind wir tätig, wir arbeiten, wir handeln, wir stehen unseren Mann und unsere Frau. Es ist herrlich, sich kraftvoll uns aufrecht zu fühlen.

Und dann wieder ruhen wir aus. Wir lassen los, lassen uns fallen, bleiben eine Weile liegen. Wir erholen uns. Wir lassen uns erneuern und erfrischen.

Diese Rhythmisierung ist Lebenselexier. Wer sich diesem Rhythmus widersetzt, handelt seiner Natur, seinem Geschaffen-Sein zuwider. Steht er nur, wird er krank, brennt aus, hat nichts mehr zu geben, weil er sich mit nichts mehr füllen lässt.

Wer meist liegt, wird schlaff und lau, hat nichts mehr zu geben, weil er im Liegen nur bei sich bleibt. Er erliegt dem Nichtstun und Nichts-Anpacken.

Wir sprechen immer davon, dass wir unser Leben in Balance bringen wollen. Aber vielleicht gibt es diese Balance gar nicht. Es gibt nur Liegen oder Stehen. Es gibt die Entscheidung für das eine oder das andre. Alles zu seiner Zeit. Die Kunst des Lebens besteht darin, zu erkennen, was gerade notwendig ist. Liegen oder Stehen? Tätig sein oder Ruhen? Auftanken oder austeilen?

Vielleicht gibt es etwas, dass ich schon lange einmal tun wollte, etwas, das es jetzt anzupacken gilt. Vielleicht aber auch etwas, das ich schon lange lassen wollte, das ich jetzt loslassen muss.

Ein Kommentar

  1. Anonymous - 7. Juli 2015 10:00

    Antworten

Ihre Meinung bitte